Dezember 2020

 

 

Der Vorstand grüßt alle Mitgliederinnen und Mitglieder und wünscht allen eine ruhige und zugleich schöne Adventszeit und ein geruhsames, Corona freies Weihnachtsfest mit euren Lieben.

Für das Jahr 2021 einen guten Start, viel Gesundheit und weiterhin einen "Grünen Daumen".

 

Der alte und neue Vorstand hatte beschlossen, grundsätzlich keine Veröffentlichungen zu Geburtstagen sowie Hochzeitstagen in der Gartenzeitung zu veranlassen. Dazu sind einige Nachfragen gekommen, da viele in der Datenschutzerklärung die Veröffentlichung ausgeschlossen haben.

Diese jeden Monat erst einmal zu überprüfen, wollen wir keinem, welcher für die Zeitung zuständig ist, zumuten. Sollte eine/einer Wert auf die Veröffentlichung legen, so gebt uns bitte zwei Monate vorher Bescheid. Danke für euer Verständnis.

 

Leider muss ich hier nochmals das Thema "sauber halten der Wege" aufgreifen. Bei einem Durchgang durch unsere Anlage sah es vor einigen Gärten aus, als solle dort eine Wiese oder ein Beet mit Unkräutern angelegt werden. Bitte denkt immer daran, dass wir "öffentliches Grün" sind und die Stadt Hannover darauf achtet, dass die Vereine nach außen einen guten Eindruck machen. Also auch in der Winterzeit die Wege von Gräsern und Wildkräutern befreien. Wichtig ist die Pflege und das Schneiden der Hecken entlang am Sahlkamp.

 

Wir werden jedes Jahr vom Grünflachenamt angeschrieben, dass hier Radfahrer gefährdet werden. Wir bitten die Verantwortlichen darauf zu achten und früh genug zu schneiden. Der Vorstand bedankt sich dafür bei Euch.

 

Nun noch ein anderes Thema; Was ist los in unserem Verein oder auch in den Nachbarvereinen?

Es wurde am 31.10 oder 01.11. ein Einbahnstraßenschild in unsere Anlage gelegt, vor dem Tor wurden Schrauben hingeschmissen.

Wenn das Tor zur General- Wever- Straße offen ist, wird mit dem PKW durch die Anlage gerast ohne Rücksicht, ob jemand aus dem Garten kommt. Kinder laufen meist, ohne darauf zu achten, aus dem Garten, nicht vorzustellen, es passiert etwas. Bitte, wenn dies einer mitbekommt, sagt uns Bescheid, wir werden das auch vertraulich behandeln. Dies führt zur fristlosen Kündigung.

 

Ein anders Thema ist der Einbruch in die Lauben, gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit; Ihr solltet folgendermaßen vorgehen:

 

- unbedingt zuerst die Polizei rufen

- am nächsten Tag die Tagebuchnummer erfragen

- dann den Schaden der Versicherung im BZV melden

- oder erst unserem Versicherungsobmann, seine Rufnummer findet

   ihr hier auf der Homepage oder in den Schaukästen.

 

Verfasser : Peter Löffler

Euer Vorstand

 

November 2020

 

Liebe Gartenfreundinnen,

liebe Gartenfreunde,

 

der Vorstand wünscht allen Mitgliedern, dass sie gesund durch die dunkle Jahreszeit kommen, um dann im Frühjahr den Garten wieder zu genießen. Dies gilt vorallem für die Mitglieder, welche dieses Jahr eine Krankheit ereilt hat, sie diese überstanden haben und sich auf dem Wege der Genesung befinden.

 

Leider konnten wir dieses Gartenjahr nicht wie gewohnt mit einem Abgrillen beenden. Der Vorstand hofft, dass wir im Frühjahr mit euch angrillen können und das Corona dies dann auch zulässt und alle gesund wieder ihren Garten genießen können.

 

Die Rechnungen 2021 sind per Mail und Post rausgegangen und alle sollten diese erhalten haben; wenn nicht, meldet Euch bitte bei kgvbuchholz@gmail.com

 

An alle Pächterinnen und Pächter, leider wurde, durch einen Fehler in der Datenbank, in den Rechnungen das Zahlungsziel nicht angegeben. Dieses ist wie jedes Jahr der 30. November.

 

Ich weise nochmals darauf hin, dass der Rechnungsbetrag auch spätestens am 30.11.20 auf dem Vereinskonto sein muss, anderfalls wird, ohne weitere Erinnerung, die Mahnung versendet.

Der Verein muss bis 15.12.20 die Rechnung des Bezirksverbandes beglichen haben,das heißt ohne die Begleichung Eurer Rechnungen wird dies schwer.

Noch ein kleiner Hinweis dazu: Wer kein Konto bei der Sparkasse hat, nicht mit Online Banking arbeitet oder per Überweisungsschein arbeitet, sollte damit rechnen, dass die Überweisung bis zu 8 Tage dauern kann. Die Erfahrung der Jahre hat gezeigt , dass dies bei der Volksbank und Postbank der Fall ist.

 

Der Vorstand bittet euch die Wege vor den Gärten auch in der Herbst- und Winterzeit, bei offenem Wetter, sauber zu halten damit die Anlage immer einen guten Eindruck bei unseren Besuchern hinterlässt.

Dafür schon jetzt ein großes Dankeschön.

 

Verfasser : Peter Löffler

Euer Vorstand

 

 

24.März 2020

 

Liebe Gartenfreundinnen,

liebe Gartenfreunde,

 

auf die Nachfrage einiger Pächter und Pächterinnen zum Öffnen der Kompostanlage muss der Vorstand eine Absage erteilen.

 

Begründung:

 

Es soll wärmer werden und da die Verrottung von Gras einen gewissen Geruch verursacht und einige Kleingärten sehr nahe liegen, können wir mit verstärkten Beschwerden wegen Geruchbelästigung rechnen. Dies will keiner haben, sicherlich auch Sie nicht.

 

Zum anderen müsste ein Mitglied dort kontrollieren, damit auch nur Gras abgegeben wird. Zurzeit möchte keiner sich Stunden dort hin stellen und dem Virus ausgesetzt sein.

 

Zum anderen ist jeder Kleingärtner angehalten, einen Kompost zu haben, um dort seinen Grasschnitt und anders zu entsorgen.

 

Wenn wir den Container bekämen, müssten die Kleingärtner zum Befüllen mit dem Grünschnitt auch da sein, dies hätte zur Folge, daß eine Liste mit den Namen angelegt werden müßte. Oder es wird alles auf die Gemeinschaft abgeladen und nur wenige dürften für viele arbeiten.

 

Bitte entsorgt auch keinen Grünschnitt in den Hecken am Parkplatz, auch hier müsste für die Entsorgung die Gemeinschaft aufkommen.

 

Kommt alle gut durch die Krise

 

 

 

Euer Vorstand

 

Dezember 2019

 

Liebe Gartenfreundinnen,

 

Liebe Gartenfreunde,

 

Hier noch einige Tipps für die Vor-Weihnachtszeit: Die Wege vor einigen Gärten schreien nach einer schnellen Unkrautreinigung und in einigen Gärten stapeln sich die Müllberge, die unsere öffentliche Anlage nicht gerade in einem günstigen Licht erscheinen lässt. Es wäre wünschenswert, wenn unsere Anlage über die Winterzeit sauber und aufgeräumt aussehen würde.

 

Nach den Einbruchserien der vergangenen Jahre wäre es auch ratsam, ab und zu in den Wintermonaten im Garten nach dem Rechten zu sehen um evtl. Schritte in die Wege zu leiten.

 

Wie schon in der Zeitung November veröffentlicht, findet die Jahreshauptversammlung am 18.02.2020 statt. Es stehen wieder einige Ämter, z. B. die Ämter des 1. und 2. Vorsitzenden, zur Wahl. Es wäre schön und zum Vorteil für den Verein, wenn diese wichtigen Ämter von Vereinsmitgliedern übernommen würden. Da könnt ihr doch einmal bei einem schönen Becher Glühwein oder Kakao darüber nachdenken, ob der Eine oder Andere sich zur Wahl  stellen möchte.  Sprecht uns frühzeitig an und erkundigt euch, damit wir eine Liste erstellen können.

 

Zum Schluss wünsche ich Euch allen eine frohe und gesegnete Weihnachtszeit und ein gesundes neues Jahr 2020.

 

November 2019

 

Liebe Gartenfreundinnen, Liebe Gartenfreunde,

Zum Ende der Gartensaison nochmal einige Hinweise:

Die Gartensaison geht langsam dem Ende entgegen und die Gärten werden demnächst winterfest gemacht. Wir machen darauf aufmerksam, dass unsere Anlage eine öffentliche Anlage ist und die Wege unserer Anlage auch den Winter über von vielen Spaziergängern genutzt werden. Wir bitten alle Gartenfreunde(Innen), den Heckenschnitt und die Wegepflege so zu organisieren, dass unsere Anlage über den Winter hinaus einen gepflegten Eindruck hinterlässt. Außerdem fordern wir alle Mitglieder zum wiederholten Mal auf, keinen Müll in andere Gärten, in den Straßengraben und auf den Parkplatz zu werfen und zu hinterlassen. Auch Speisereste etc. sind vorschriftsmäßig zu entsorgen, um den Ratten in unserer Anlage keinen Wohlfühlraum zu geben und damit sie nicht bleiben.

Es gibt Gerüchte, dass einige Pächter(Innen) ihren Garten ohne den Verein veräußern wollen. Im Pachtvertrag steht unmissverständlich, dass eine direkte Weiterverpachtung durch den/die Pächter(In) ausgeschlossen und unwirksam ist. Auch eine weitere Unterverpachtung ist nicht gestattet. Sollten wir von solchen Vorkommnissen Kenntnis erlangen, werden wir unverzüglich rechtliche Schritte durch den Bezirksverband einleiten lassen.

 

Der Termin für die Jahreshauptversammlung 2020 ist auch bereits terminiert, und zwar auf Dienstag, den 18.02.2020 um 18:30 Uhr im Saal des Bezirksverbandes

 

Am 16.11.2019 um 18:00 Uhr findet unser traditionelles Grünkohl- und Wurstessen statt. Alle Informationen hierzu könnt Ihr unseren Schaukästen entnehmen. Platzreservierungen (falls noch Plätze vorhanden sind) müsst Ihr telefonisch beim Festausschuss vornehmen.

Die Rechnungen für das Gartenjahr 2020 sind per Mail und Post verschickt worden. Wie in der Gartenzeitung Oktober veröffentlicht, wurde die Versicherung geändert. Der Versicherungsbeitrag (Zusatzversicherung) ist für alle Pächter verpflichtend und wird ab 2020 in der Rechnung aufgeführt (Alt:  36,00 + 2,00 EUR / Neu: 98,00 EUR). Ein Merk- und Informationsblatt ist beigefügt. Sollte jemand die Rechnung nicht erhalten haben, bitte bei Herrn Löffler melden.

 

Nochmals der Hinweis, dass die Überweisung spätestens bis zum 03.12.2019 auf dem Vereinskonto sein muss, da der Verein die Gelder bis zum 15.12.2019 an den Bezirksverband weiterleiten muss und dies ohne Eure pünktliche Zahlung nicht möglich ist.

Peter Stünkel

1. Vorsitzender