Der ist wirklich so groß, der Kürbis aus Nachbars Garten
Der ist wirklich so groß, der Kürbis aus Nachbars Garten
Der Riese und sein kleiner Bruder
Der Riese und sein kleiner Bruder

Was gibt es Neues?

August 2019

 

Liebe Gartenfreundinnen,

 

Liebe Gartenfreunde,

 

 

 

im August und September liegen unsere letzten beiden Termine für die Gemeinschaftsarbeit in diesem Jahr, an denen ihr euren Baumschnitt zum Schreddern bringen könnt.

 

Denkt aber bitte daran, dass nur Äste, keine Schlingpflanzen etc., verarbeitet werden können und das das Schnittmaterial erst am Samstagmorgen zum Parkplatz gebracht werden kann.

 

 

 

Auch in diesem Jahr erinnern wir wieder an den Abschluss oder die Erweiterung der Zusatzversicherung für die Gartenlaube. Es gibt immer noch Gartenpächter(Innen), die keine Zusatzversicherung abgeschlossen haben. Nach Einbrüchen stellen wir auch immer wieder fest, dass Viele in der Zusatzversicherung unterversichert sind. Ein Einbruchschaden am Gebäude, incl. Vandalismus, ist grundsätzlich nur bis 450,00 EUR versichert, ein höherer Schaden wird von der Versicherung nicht übernommen. Im Fall des Totalschadens beträgt die Grundversorgung 5.000,00 EUR. Im Totalschadenfall betragen die Kosten 15.000,00 EUR – 25.000,00 EUR (Entsorgung und Neuaufbau einer Laube). Bei einer Unterversicherung haftet der Pächter mit seinem Privatvermögen. Bitte kontrolliert regelmäßig eure Versicherung, damit es kein böses Erwachen gibt.

 

 

 

 

 

Hier der 5. und letzte Termin für die Gemeinschaftsarbeit:

 

 

 

17.08.2019 um 08:00 Uhr:  Nelkenweg und Rosenweg 47 bis 60 (Schreddertermin)

 

21.09.2019 um 08:00 Uhr:  Veilchenweg und Rosenweg 61 bis 74 (Schreddertermin)

 

 

 

Peter Stünkel

 

1. Vorsitzender

 

Wichtige Informationen

 

Liebe Gartenfreundinnen,

Liebe Gartenfreunde,

 

Hier ein Hinweis in eigener Sache:

 

Nach langer Überlegung habe ich mich entschieden, meinen Garten zum 30.11.2019 aufzugeben und zu kündigen, was natürlich auch einen Wechsel in der Vorstandsetage nach sich ziehen wird. Ich werde dem Verein selbstverständlich bis zum Ende meiner Wahlperiode (Jahreshauptversammlung Februar 2020) als 1. Vorsitzender zur Verfügung stehen. Dafür werde ich die passive Mitgliedschaft vom 01.12.2019 bis zum 28.02.2020 eingehen.

 

Ich gebe meine Entscheidung so früh bekannt, um Euch allen genug Zeit zu geben, darüber nachzudenken, ob sich Jemand für die Nachfolge bewerben möchte.

Ich kann nur dafür plädieren, dass sich jemand für den 1. Vorsitzenden bzw. für weitere Vorstandsposten zur Verfügung stellt, damit der Verein weiterhin in Eigenregie funktionieren kann und kein bezahlter Notar die Vereinsführung übernehmen muss bzw. der Verein aufgelöst werden muss, weil es keinen Vorstand gibt.

 

„Gut Grün“

 Peter Stünkel

1. Vorsitzender

Juli 2019

 

Liebe Gartenfreundinnen,

 

Liebe Gartenfreunde,

 

 

Jetzt im Juli ist in unseren Kleingärten die Zeit für den Heckenschnitt. Wir Kleingärtner dürfen unsere Hecken jederzeit in Form oder zurück schneiden, vorausgesetzt, es brüten keine Vögel darin. Die Schnitteinschränkung vom 01. März bis zum 30. September gilt nur für Flächen, die nicht gärtnerisch genutzt werden. Wer seine Hecke zu früh (vor Juni) schneidet, muss damit rechnen, dass noch einmal ein Zuwachs erfolgt. Dann müsste die Hecke noch einmal nachgeschnitten werden.

 

 

 

Lt. Der Gartenordnung § 3.2. sollen Hecken und freiwachsende Sträucher zur Einfriedung von Wegen die Höhe von 1,20 m nicht übersteigen. Innenhecken sollen immer so kurz gehalten werden, dass man noch drüber schauen kann, Außenhecken sollen eine Höhe von 1,80 m nicht überschreiten. Bitte in diesem Jahr daran denken, dass alle Hecken in etwa der gleichen Höhe zu schneiden sind.

 

 

 

Noch eine Hinweis in eigener Sache: Nach langer Überlegung habe ich mich entschieden, meinen Garten zum 30.11.2019 aufzugeben und zu kündigen, was natürlich auch einen Wechsel in der Vorstandsetage nach sich ziehen wird. Ich werde dem Verein selbstverständlich bis zum Ende meiner Wahlperiode (Jahreshauptversammlung Februar 2020) als 1. Vorsitzender zur Verfügung stehen. Dafür werde ich eine passive Mitgliedschaft vom 01.12.2019 bis zum 28.02.2020 eingehen. Ich gebe meine Entscheidung so früh bekannt, um Euch allen genug Zeit zu geben, darüber nachzudenken, ob sich Jemand für die Nachfolge bewerben möchte. Für Gespräche mit Interessenten stehe ich sehr gern zur Verfügung.

 

 

 

 

Hier der 4. und 5. Termin für die Gemeinschaftsarbeit:

 

 

 

13.07.2019 um 08:00 Uhr:  Lilienweg und Dahlienweg

 

17.08.2019 um 08:00 Uhr:  Nelkenweg und Rosenweg 47 bis 60

 

                                             „Heckenschnitt und Schreddern“

 

 

 

 

Peter Stünkel

 

1. Vorsitzender

 

 

 

Juni 2019

 

Liebe Gartenfreundinnen, Liebe Gartenfreunde,

 

 mittlerweile ist wieder ein emsiges Treiben auf unserer Anlage und in den Gärten zu beobachten. Alle Gärten werden bzw. sind schon in Schuss gebracht worden, was schön zu beobachten ist.

 

Aber wie in allen Dingen gibt es auch wieder schwarze Schafe, die der Meinung sind, dass im Garten alles möglich ist. Ich warne nochmals dringend davor, Anbauten und Freisitze mit festen Dächern zu errichten, obwohl der Vorstand darauf hingewiesen hat, dass dies nicht erlaubt ist. Ihr müsst diese eh wieder entfernen! Ich rate nochmals dringend, den Pachtvertrag, die Gartenordnung der Stadt Hannover und das Bundeskleingartengesetz (Downloads auf unserer Homepage) durchzulesen, denn da sind alle Rechte und Pflichten des Kleingärtners niedergeschrieben, an die er sich unbedingt zu halten hat.

 

Die erste Gemeinschaftsarbeit, die bereits im April stattgefunden hat, war sehr enttäuschend besucht. Leider konnten bei so schlechter Beteiligung nicht alle Schönheitsarbeiten erledigt und dadurch der bestellte Container nicht befüllt werden. Es muss also noch einmal ein Container zu einem anderen Termin geordert werden. So entstehen halt doppelte Kosten für den Verein.

 

Zum Abschluss noch einige Hinweise: 

 ·        Vor einigen Gärten ist die Wegepflege so nicht zu akzeptieren, bitte umgehend die Wege in einen vorzeigbaren Zustand bringen!

 

·        Bitte auch bei Feiern und bei Einsatz von lauten Werkzeugen und Geräten an die Gartennachbarn denken, die Ruhezeiten einhalten und den Lärmpegel so halten, dass sich alle im Garten aufhalten können!

 ·         Das Abbrennen von Gehölz, Gartenabfällen usw. im Garten ist unzulässig.

 ·    Die Benutzung von Benzin-Rasenmähern ist unzulässig, bitte nur Elektro-Rasenmäher benutzen.

 

Hier der 3. und 4. Termin für die Gemeinschaftsarbeit:

 

15.06.2019 um 08:00 Uhr:  Veilchenweg und Rosenweg 61 bis 74

13.07.2019 um 08:00 Uhr:  Lilienweg und Dahlienweg

 

Peter Stünkel

1. Vorsitzender